Previous Tab
Next Tab

Mein Ziel ist Future Fitness

für Menschen und Unternehmen

Jeanette Huber
Mitglied der Geschäftsleitung im Zukunftsinstitut

Jeanette Huber

Pimp your Event

Machen Sie mehr aus Ihrer Veranstaltung. Mit einem Mini-Workshop direkt nach der Keynote. Die Teilnehmer diskutieren Trends und entwickeln frische Ideen. So entstehen lebendiger Austausch und intensive Kundenbeziehungen.

Pimp your Event

Ich verstehe mich als Sparringspartnerin und freundliche Provokateurin.

Jeanette Huber
Mitglied der Geschäftsleitung im Zukunftsinstitut

Portrait-Jeanette-Huber

Das größte Hindernis auf dem Weg zu mehr Zukunftsfähigkeit von Unternehmen und Institutionen?

Only babies in wet nappies want change!

Only babies in wet nappies want change
Info-Lust

Info-Lust

Bei jedem Meeting, jedem Kongress, jeder Veranstaltung werden Menschen überschüttet mit Zahlenreihen, Balkendiagrammen und Kurven. Langeweile breitet sich aus – „Death by PowerPoint“. Und vielleicht verstreicht deshalb eine Chance zur Debatte um Veränderung ungenutzt. Mir geht es um anschauliche und verständliche Information und um „Info-Lust“ – um Kommunikation, die auch Spaß macht.

Live Eindrücke

Live Eindrücke

Hier ein Einblick in einen aktuellen Vortrag.

Und hier ein animiertes Bilderbuch, das ich zusammen mit Andreas Gaertner am Zeichenstift produziert habe. Das Thema ist “Arbeit der Zukunft”.  Was nach Statistiken über Fachkräftemangel und Arbeitsunfähigkeits-Tagen durch Burn-out-Syndrom klingt, geht auch anders. Viel Spaß.

Vortrag Plus

Vortrag plus

Wir behalten 20% der Dinge, die wir hören, aber 50-90% dessen, was wir selbst formuliert oder sogar getan haben. Ihre Veranstaltung bleibt im Gedächtnis, wenn es Ihnen gelingt, Ihre Zuhörer zu aktivieren.

Ein Mini-Workshop nach einem Vortrag erfüllt genau diesen Zweck. Sie brauchen nur 2 Stunden Zeit und den Mut, etwas Neues auszuprobieren.

Info-Lust

Chancen

Ich arbeite für Kunden aus den unterschiedlichsten Bereichen, aber ich bin kein Branchenexperte. Mir geht es darum, den Wandel begreifbar zu machen, der über den Branchen liegt. Die Schlüsselfrage dabei lautet: Welche Herausforderungen und insbesondere welche Chancen bergen Trends für einzelne Unternehmen oder Institutionen? Und diese Frage stellt sich für einen Mittelständler genau so wie für einen Global Player oder eine Region.